Bye Bye Blog.. - Werde ich wirklich mit dem Bloggen aufhören?

Lang ist es her, dass ich hier auf meinem Blog aktiv unterwegs war. Genau genommen sind 3 Monate seit dem letzten Post vergangen und immer wieder stellte ich mir selbst die Frage ''Willst du nicht mit dem Bloggen aufhören?''. Leider ist mir der Spaß am Bloggen verloren gegangen und wahrscheinlich liegt das an der wenigen Zeit, da ich in meiner freien Zeit entweder unterwegs war oder Termine abgeklappert habe. Natürlich liegt es nicht nur an diesen Gründen. Bei mir hat sich auch einiges geändert und ich habe mich erstmal auf meinen beruflichen Zukunftsweg konzentriert.

Denn nach dem Abitur gab es für mich viele Ideen wie mein Zukunftsweg aussehen könnte. Lieber ein Studium, ein duales Studium, eine Ausbildung oder doch ein Freiwilliges Soziales Jahr? Nach längerer Überlegung habe ich mich dann doch für eine Ausbildung entschieden, um nicht nur die Schulbank drücken zu müssen sondern im Berufsfeld schon Fuß fassen zu können und das erste eigene Geld zu verdienen. Natürlich könnte man diese Erfahrungen auch in einem dualen Studium sammeln, allerdings gab mir die Entscheidung 'Ausbildung' ein besseres positives Gefühl.
Im September ist es dann soweit und für mich fängt wieder ein geregelter Alltag mit neuen Herausforderungen an. 

Doch wie geht es jetzt mit meinem Blog weiter? Wahrscheinlich werde ich während meiner Ausbildung noch weniger Zeit fürs Bloggen haben, als in den letzten 3 Monaten und immer häufiger eine Bloggerpause einlegen, jedoch möchte ich mich noch nicht ganz von meinem Blog verabschieden und werde versuche ab und zu aktiv auf meinem Blog unterwegs zu sein.

Doch nicht nur das unregelmäßige Bloggen wird sich auf meinem Blog ändern, sondern auch die Themen, die hier erscheinen werden. Ich habe mir die letzten Beiträge angeschaut und festgestellt, dass sich die Themen nur noch um Beauty drehen. Dies möchte ich in der Zukunft bisschen ändern und werde versuchen wieder mehr Modethemen aufzugreifen. Ob sich das allerdings verwirklicht kann ich euch nicht versprechen. Mein Bestes werde ich trotzdem geben. 

Ich hoffe, ihr könnt mich und meine Entscheidungen ein wenig verstehen. Vielleicht könnt ihr mir Tipps geben, falls ihr auch solche Aufhör-Gedanken hattet oder wie ihr das Bloggen mit dem Alltag verknüpft.

You May Also Like

0 Kommentare